Partnachklamm – Ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art

Wer einmal in Garmisch – Partenkirchen oder in der näheren Umgebung ist, sollte unbedingt einen Ausflug zur Partnachklamm einplanen. Es ist nämlich ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art. Um es genauer zu sagen, ein Ausflug in die Schönheit der Natur!

 

Wir parkten unser Auto am Olympia Skistadion. Die Parkgebühr beträgt 2,50 € für den ganzen Tag. Von dort aus führt ein schöner Weg zum Eingang der Partnachklamm. Laufzeit beträgt ungefähr ½ Stunde. Wer es ganz gemütlich angehen möchte, hat die Möglichkeit mit einer Kutsche bis zum Eingang zu fahren. Kostet 4,-€ pro Person.

 

Gleich nach dem Eingang begann unsere Wanderung durch die Klamm. Eintritt pro Person 5,- €. Wir können euch jetzt schon sagen, dass ihr nach jeder Kurve süchtig zur Kamera greifen werdet! Ein schöner verschlungener Weg führt durch die enge Schlucht. Vorbei an riesigen Felsbrocken und kleinen, zarten Wasserfällen. Auch einige kleine, enge Tunnels wird man durchlaufen. Teils ist es richtig dunkel und daher empfehlen wir eine Taschenlampe mitzunehmen. Wir hatten zum Glück ein Handy dabei. Der Weg führt ein ganzes Stück direkt an der Partnach entlang. Je weiter man hineinläuft, desto wilder fließt der Fluß zwischen den Felsblöcken durch. Die Stromschnellen werden kräftiger und stärker, das laute Rauschen der Partnach ist nicht mehr zu überhören. Nach ein paar hundert Meter gabelt sich dann der Weg und es gibt einige Möglichkeiten, welchen der herrlichen Wege man nun weitergeht.

Wir machten eine kurze Pause an einem kleinen Kiesbett und testeten mal das klare Wasser. Wow, ziemlich kalt. Wir wanderten weiter bergauf. Joa, da wird es einem dann richtig warm. Oben angekommen, gibt es ein weiteres Highlight – die Graseckbahn. Wir wollten auf keinen Fall auf dieses Highlight verzichten. Also fuhren wir mit der ältesten Kleinkabinenbahn der Welt wieder hinunter ins Tal. Die Einfache Fahrt pro Person beträgt 4,-€. Von der Kabine aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Partnach und der umliegenden Natur. Da es keine offene Kabine ist, ist es sehr warm darin. Für uns war es ein schönes Erlebnis einmal mit dieser alten Seilbahn zu fahren. Unten angekommen, gönnten wir uns eine entspannte Kutschfahrt zurück zum Olympia Skistadion.

Fazit

Die Partnachklamm ist ein „Muss“! Es ist ein herrlicher Ausflug in die Schönheit der Natur. Ein echtes Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Auch ungeübte – wie wir – werden an der Wanderung Spaß haben. Nur leider kann man keinen Kinderwagen oder Rollstuhl mit hinein nehmen, da die Wege teils sehr eng und ziemlich holprig sind und man an manchen Stellen nur über Treppenstufen weiter kommt.

Tanja & Ramon

Ein weiteres Highlight ist die Zugspitze und der Eibsee. Wenn man schon in Garmisch-Partenkirchen ist, unbedingt mit einplanen.

 

Zugspitze - On the top of Germany

Eibsee - Ein herrlicher Gebirgssee in 1000 m Höhe

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Carmen (Freitag, 16 Juni 2017 14:28)

    Sehr schöne Fotos und interessanter Bericht.

  • #2

    Travelday (Freitag, 16 Juni 2017 18:09)

    @Carmen
    Das freut uns, danke.

  • #3

    Til (Samstag, 17 Juni 2017 13:44)

    Schön, dass jemand mal die Partnachklamm erwähnt! Ich mag den Text und die Bilder. Von der möglichen Kutschfahrt wusste ich noch gar nichts. Schöne Idee!
    Ich kann euch empfehlen auch mal im Winter dort vorbeizuschauen! Dann verwandelt sich nämlich alles in eine atemberaubende Eiswelt.

    Liebe Grüße
    Til v. journeytion

  • #4

    Travelday (Samstag, 17 Juni 2017 14:25)

    @Till
    Schön das dir der Bericht gefällt. Wir können uns das ganz gut vorstellen, wenn alles weiß ist und am besten noch zur Weihnachtszeit. War gerade mal auf deinem Blog und habe mir die Eiswelt angeschaut.

    Liebe Grüße
    Travelday