Koblenz - R(h)eines Vergnügen

Diesmal nehmen wir euch auf ein “R(h)eines Vergnügen” mit in die Stadt Koblenz. Einfach mal wieder ein anderes Wochenende verbringen und am Besten in einer anderen Stadt. Nach kurzer Information im Internet ging es spontan nach Koblenz.

 

Kurz gesagt

Koblenz liegt in Rheinland-Pfalz und direkt an Rhein und Mosel. Das “Deutsche Eck” ist das Wahrzeichen von Koblenz und ein großer Anziehungspunkt für Touristen. Das “Deutsche Eck” liegt an der Mündung, wo Mosel und Rhein zusammenfließen.

Sehenswürdigkeiten

 

Deutsche Eck

Die Bekannteste Sehenswürdigkeit ist das “Deutsche Eck”. Es ist das Wahrzeichen von Koblenz. Hier mündet die Mosel in den Rhein. Dort befindet sich das große Kaiser-Wilhelm-Denkmal, das Kurfürstliche Schloss, die Seilbahn und die kilometerlange Uferpromenade.

 

Seilbahn Koblenz

Mit der Seilbahn schwebt man vom Konrad-Adenauer-Ufer hoch hinauf über den Rhein zur Bergstation der Festung Ehrenbreitstein. Die Seilbahn ist barrierefrei und kann bis zu 7600 Fahrgäste pro Stunde befördern. Mit den Panoramakabinen erlebt man eine unvergessliche fahrt über den Rhein und in 112 Höhenmeter hat man eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt und den Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Ein Kombiticket Festung und Seilbahnfahrt hin und zurück, kostet 11,80€ / Erwachsene. Kinder 5,60€.

Festung Ehrenbreitstein

Die Festung Ehrenbreitstein bietet Erholung, Kultur und Genuss in historischer Höhenlage. Sie liegt 118 Meter über dem Rhein. Mit der Seilbahn gelangt man ganz bequem hoch zur Festung. Oben angekommen befindet man sich direkt im Festungspark. Dort gibt es eine Aussichtsplattform. Von dort aus hat man einen wundervollen Blick über die Stadt Koblenz.

 

In der Festung selbst befinden sich 4 große Ausstellungshäuser. Sie laden zum Entdecken ein. Wir besuchten die “Eiszeitsafari”. Diese Ausstellung war vom 20.03.16 - 30.10.16 geöffnet. Dort machte man eine ungewöhnliche, spannende Reise in die letzte Eiszeit vor 30.000 Jahre. In der Ausstellung begegnete man Mammuts, Wollnashörner, Riesenhirsche Höhlenlöwen, Skelette und zahlreiche Spuren der Steinzeitmenschen. Es war eine Ausstellung für Groß und Klein. In der Festung im “Haus des Genusses” dreht sich alles um Schokolade. In der Ausstellung geht es um die Entdeckung des Kakaos in Mittelamerika und den Weg der Schokolade in Europa. Die Ausstellung zeigt von der Herkunft und Ernte über den Handel, die Verarbeitung und Vermarktung bis hin zu den vielfältigen Gennussformen der Schokolade.

Schiffstour

Bei einem Besuch in Koblenz ist eine Schiffstour ein "Muss". Mit der MS “La Paloma” haben wir eine schöne, entspannte Schiffstour auf dem Rhein genossen. Vorbei an vielen historischen Burgen, Schlösser und Festungen. Die Fahrt dauerte 2 Stunden und für den Preis von 10,- € pro Person war es eine schöne Tour.

 

Essen

Es gibt viele Cafés und Restaurants. Da ist für den großen und kleinen Hunger auf jeden Fall was dabei.

 

Hotel

Unser Hotel befand sich in der Nähe der vielen Sehenswürdigkeiten. Wir wohnten im Hotel “Marilyn”. Es befindet sich im historischen Stadtteil Ehrenbreitstein. Es ist ein etwas anderes Hotel, als man gewohnt ist. Es ist im Stil der 50er / 60er Jahre eingerichtet. Dies gibt dem Hotel einen speziellen Charakter. Wer eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen möchte, dem können wir dieses, mit Liebe zum Detail eingerichtete, Hotel empfehlen. In nur 5 Minuten waren wir am anderen Rheinufer und unsere Besichtigungstour konnte starten.

In Koblenz gibt es noch viel mehr zu sehen. Leider war das Wochenende zu schnell vorbei und somit konnten wir nicht alles besichtigen.

Tanja & Ramon


Dieser Artikel könnte dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0