Bodensee - Zwischen Deutschland, Schweiz und Österreich

Bodensee – Jeder kennt den Bodensee, zumindest vom Namen her. Und alle sagen, dass es schön dort ist. Also, mussten wir da auch mal hin und uns davon überzeugen.

 

 

Und ja: Es ist schön dort.

 

Wir verbrachen ein verlängertes Wochenende am Bodensee – Meersburg. Und unsere Cin durfte das erste Mal mit in den Urlaub. Meersburg ist eine Kleinstadt direkt am schönen Bodensee. Die belebte Uferpromenade gefiel uns sehr gut, denn Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein. Kleine Geschäfte verführen zu einem Bummel. Auf dem Hafenrondell steht die „Magische Säule“ - ein modernes Kunstobjekt. Dort ist ein schöner Platz für eine kleine Pause und wir konnten in der Sonne, die Aussicht auf den Bodensee genießen. Da wir Glück hatten, konnten wir sogar noch einen Zeppelin vorbeifliegen sehen.

 

Oberhalb vom Bodensee liegt das neue Schloss. Von der Terrasse des neuen Schlosses hat man einen herrlichen Blick auf die Burg, Unterstadt und den Bodensee.

 

Meersburg - Uferpromenade
Meersburg - Uferpromenade

Mit der Fähre von Meersburg kommt man bequem nach Konstanz. Danach fährt man mit dem Bus zum Bahnhof. Von dort aus konnten wir die historische Altstadt erkunden. Konstanz ist die größte Stadt am Bodensee und liegt an der Grenze zur Schweiz. Damit wir unsere Cin mitnehmen konnte, brauchte sie extra dafür einen „Europäischen Ausweis“. Ein beliebter Ort ist die Hafenpromenade. Nach einem Spaziergang am Wasser konnten wir uns auf einer der vielen Parkbänken entspannen und den Blick auf den See genießen.

Nur wenige Minuten vom Bodensee entfernt ,erreichten wir bequem mit dem Auto den wasserreichste Wasserfall Europas. Den Rheinfall von Schaffhausen. Er 23 m hoch und 150 m breit. Von mehreren Plattformen hatten wir einen faszinierenden Blick auf die Wassermassen. Mit einem Ausflugsboot sind wir ganz nah an den Wasserfall herangefahren und wir hatten die Möglichkeit uns auf einer Felsinsel inmitten des Wasserfalls absetzen zulassen. Eine steile Treppe führt hoch auf eine Aussichtsplattform. Von dort hat man einen atemberaubenden Blick auf den Wasserfall. Das ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.

 

Der Affenberg Salem ist nicht nur für Kinder ein tolles Erlebnis. In einem großen Waldstück leben über 200 Berberaffen wie in freier Wildbahn. Durch die naturgetreue Haltung der Affen konnten wir sie gut beobachten. Am Eingang bekommt man gratis Popcorn. Es war ein tolles Erlebnis für uns, die Affen mit Popcorn zu füttern. Im Park gibt es noch viele Vogelarten wie Störche, Schwäne, Enten und andere Wasservögel in freier Wildbahn zu sehen. Im Damwild-Gehege kann man einige Hirsche und Rehe beobachten. Im Souvenir-Shop gab es sogar eine Live-Übertragung in ein Storchennest - sehr interessant.

Affen mit Popcorn füttern
Affen mit Popcorn füttern

Auch hier war das Wochenende viel zu kurz um alles zu sehen.

Tanja & Ramon


Dieser Artikel könnte dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0